Close

Internet Telefonie in Ihrer Fritz!Box einrichten

In der Fritz!Box können Sie sogar bis zu 20 Internet-Telefonnummern einrichten, um über das Internet zu telefonieren (Voice over IP). Dabei unterstützt eine Fritz!Box drei verschiedene Arten von Internet-Telefonie-Accounts:

  • Accounts mit einer einzelnen Rufnummer
    (der Standard Anschluss bei der Telekom, z.B. Mangenta, als Ersatz für T-Net-Anschluss)
  • Accounts mit mehreren Rufnummern
    (SIP-Trunking meist mit 3 Rufnummern, als Ersatz für den herkömmllichen ISDN-Mehrgeräteanschluss)
  • Accounts mit Stammnummer und Durchwahlblock auf Grundlage des Leistungsmerkmals SIP-DDI
    (SIP-Anlagenanschluss als Ersatz zu dem ISDN-Anlagenanschluss)

In dieser Anleitung beschäftigen wir uns mit dem Standard-Tarif – also die IP-Telefonie mit einem Kanal und einer Telefonnummer oder mit 2 Gesprächskanälen und 3 IP-Telefonnummern

Angaben zum Standort und Anschlussart festlegen

  • rufen Sie die Oberfläche Ihrer Fritz!Box auf z.B.  http://fritz.box
  • wechseln Sie in das Menü Telefonie und dort auf Eigene Rufnummern
  • klicken Sie hier auf die Registerkarte Anschlusseinstellungen
    Wählen Sie unter Standortangaben nun das passende Land, sowie die Landesvorwahl 00 49 und die Ortsvorwahl 0 231 (z.B. 0231 für Dortmund)
    In dem ersten Feld wird der Prefix der Landes-/Ortsvorwahl angegeben (00 bei Land /0 bei Ort)
    Im zweiten Feld dann die eigentliche Vorwahl ohne die führende „0“ (z.B. Deitschland 49 / Dortmund 231)
  • Den Haken „Festnetz aktiv“ können Sie entfernen wenn Sie auf IP-Telefonie umgestellt haben
    (Sie haben keine T-Net oder ISDN-Verbindung mehr die Sie als Ersatzverbindung nutzen könnten)
  • Die „Ausgehende Rufnummer“ müssen Sich später noch einstellen, wenn Sie Ihre Rufnummer erfolgreich angemeldet haben, deshalb überspringen wir diesen Schritt erst einmal

 

Internet Rufnummer (IP-Telefonie/DSL-Telefonie) einrichten

Standard-Account (Ersatz für analgogen T-Net-Anschluss) mit einer einzelnen Telefonnmmer einrichten

  • rufen Sie die Oberfläche Ihrer Fritz!Box auf  z.B. http://fritz.box 
  • wechseln Sie in das Menü Telefonie und dort auf Eigene Rufnummern
  • klicken Sie jetzt auf die Registerkarte Rufnummern und klicken Sie auf die Schaltfläche Neue Rufnummer
  • Wählen Sie jetzt den Punkt Internetrufnummer und klicken Sie die Schaltfläche Weiter um in die Registrierung der Rufnummer zu gelangen
    • Wählen aus der Liste Ihren Telefonie-Anbieter z.B. Telekom, 1&1 Internet, Vodafone …
    • Die untere Maske verändert sich, je nach dem welchen Anbieter Sie aus der Liste ausgewählt haben
    • Bei der Telekom benötigen Sie lediglich Ihre Telefonnummer, die Sie in das Feld Rufnummer eintragen sollten, die Vorwahl sollte jetzt schon richtig ausgefühlt sein, da Sie das zuvor im ersten Schritt schon erledigt haben.
    • Wenn Sie mehr als eine Rufnummer von Ihrem Anbieter erhalten haben, können Sie diese über den Schalter Weitere Rufnummer ebenfalls gleich angeben
    • Je nach Anbieter müssen Sie ggfs. den Haken bei den Zugangsdaten Standardeinstellungen für die Anmeldung verwenden entfernen und die Anmeldedaten für die Internetrufnummer selbst eintragen.
    • Bei dem Telekomanschluss ist das nicht notwendig, da hier i.d.R. ein Einheitspasswort verwendet wird, also lassen Sie diese Option angehakt.
  • Mit einem Klick auf die Schaltfläche Weiter, führt die Fritz!Box eine Prüfung der Rufnummern durch und registriert die Rufnummern bei dem Anbieter.
  • Der Assistent sollte am Ende eine Erfolgsmeldung anzeigen und mit dem Klick auf Weiter werden die Anmeldedaten gespeichert und es erscheint eine Liste mit Ihren „registrierten Rufnummern“
  • Vor jeder einzelnen Rufnummer sollte sich bei Status ein grüner Punkt befinden, was die Bereitschaft der Rufnummer signalsisiert
    • Sollte der Status Grau sein, so ist diese Rufnummer noch nicht erfolgreich angemeldet , warten Sie einen Augenblick und aktualisieren Sie die Webseite einmal
    • Sollte der Status immer noch Grau oder Rot sein, so entfernen Sie die betreffende Rufnummer mit der Schaltfläche (rotes Kreus) am Ende der Liste und wiederholen Sie die Anmeldung für die Rufnummer erneut.
    • Sollte sich der Status nicht zu einem grünen Punkt bewegen lassen, dann prüfen Sie einmal im Kundencenter Ihres Anbieters ob Sie tatsächlich die richtige Rufnummer verwendet haben und kontaktieren Sie Ihren DSL-Anbieter
  • Zm Abschluss müssen Sie noch den letzten Punkt aus dem ersten Konfigurationsschritt festlegen und die Abgangsrufnummer „Ausgehende Rufnummer“ festlegen
  • Haben Sie einen Tarif mit nur einer Rufnummer, dann wechseln Sie in das Menü Eigene Rufnummern
  • Wählen Sie nun – sofern nicht schon vorhanden – unter Ausgehende Rufnummer Ihre Rufnummer aus

Account mit verschiedenen Rufnummern einrichten

  • Haben Sie einen Tarif mit mehreren Telefonnummern (ähnlich wie ISDN) dann müssen Sie die „Ausgehende Rufnummer“ nicht für den gesamten Anschluss festlegen, sondern können das individuell für jedes Telefongerät selbst, einrichten.
  • Wechseln Sie in das Menü Telefoniegeräte und richten Sie mit dem Assistenten ein neues Gerät ein
  • Im Zuge der Einrichtung werden Sie nach der „ausgehenden Rufnummer“ gefragt
  • Sie können die Einstellung aber jederzeit auch über das Editir-Symbol (Stift-Icon) in der Liste der Geräte verändern.

Account mit Stammnummer und Durchwahl einrichten (SIP-Trunking)

  • rufen Sie die Oberfläche Ihrer Fritz!Box auf z.B.  http://fritz.box
  • wechseln Sie in das Menü Telefonie und dort auf Eigene Rufnummern
  • klicken Sie jetzt auf die Registerkarte Rufnummern und klicken Sie auf die Schaltfläche Neue Rufnummer
  • Wählen Sie jetzt den Punkt Internetrufnummer und klicken Sie die Schaltfläche Weiter um in die Registrierung der Rufnummern zu gelangen
    • Wählen Sie aus der Dropdownliste den „SIP-Anlagenanschluss
    • Tragen Sie die Stammnummer des SIP-Anlagenanschlusses ein
    • Tragen Sie die Durchwahl der Zentrale ein (z.B. „0“ oder „00“)
    • Wählen Sie in der Liste die Durchwahl-Länge der Zentrale aus (also ob Ein- „0“ oder Zweistellig  „00“)
    • Jetzt müssen Sie alle Durchwahlrufnummern (Stammnummer zuzüglich Durchwahl) eintragen, die Sie später den Telefongeräten zuweisen möchten.
    • Klicken Sie auf  die Schaltfläche „Rufnummer hinzufügen“ um weitere Rufnummern einzutragen
    • Sie müssen alle Durchwahlrufnummern Ihres Blocks angeben (Stammnummer zzgl. Durchwahl) die Sie später auch verwenden möchten
    • Geben Sie für jede einzelne Durchwahl Rufnummer auch die passende interne Rufnummer in der Fritz!Box an
  • Tragen Sie nun die passenden Zugangsdaten Ihres DSL-Anbieters ein umd die Rufnummer zu registrieren
    • Die Informationen zu Benutzername, Kennwort, STUN-Server usw, befindet sich in den Einrichtungsunterlagen die Sie von Ihrem Anbieter erhalten haben.
    • Wie Sie die Option „Ausgehende Notrufe ohne Vorwahlen übermitteln“ einstellen müßen, klären Sie am besten im Vorfeld bei Ihrem DSL-Anbieter. Dieser wird Sie auch informieren wie Sie die Einstellungen bei  „Sonderrufnummern ohne Vorwahlen übermitteln“ und die Option „Ortsvorwahl für ausgehende Gespräche einfügen“  einstellen müssen

Update 07-2016
Die Telekom hat nun begonnen auch die ISDN-Anlagenanschüsse auf IP-SIP-Trunking Verbindung umzustellen, damit ist es nun endlich möglich mit nur einem DSL-Anschluss auch 4 oder mehr VOIP-Gesprächskanäle zu benutzen. Damit setzt der Rosa Riese die Umstellung auf IP-basierende Anschlüsse nun auch für größere Firmen und Betriebe fort.

Ob bei einem Wechsel auf einen SIP-Trunking Anlagen Anschluss Ihre alte Telefonanlage und Telefongeräte noch brauchbar sind, oder ob eine Neuanschaffung notwendig ist, kommt auf den Fall an.